Ein Punkt gegen den Abstieg

Foto: FCR-Freaks

Foto: FCR-Freaks

Dem FC Remscheid haben nicht mehr viele Minuten zu einem glücklichen Auswärtssieg gefehlt, ehe der Essener Manuel Ramanovic zum 2:2-Ausgleich für TuS Essen-West traf. Letztendlich sollten die Röntgenstädter mit dem Punkt aber zufrieden sein.

Denn es war nicht die beste Begegnung, die die Mannschaft von Thorsten Legat auf dem Kunstrasen an der Keplerstraße in Essen-Holsterhausen ablegte. Vor allem im Aufbauspiel leisteten sich die Blau-Weißen zahlreiche Fehlpässe und somit unnötigte Ballverluste. Dennoch kamen die Gäste zu Tormöglichkeiten – die größte Chance hatte wohl Marius Suchanoff, der nach einer etwas anderen Freistoßvariante von Domenico Cozza bedient wurde und dann freistehend aus spitzem Winkel das Leder an den Außenpfosten hämmerte.

Landesliga: TuS Essen-West – FC Remscheid 2:2 (1:0)

Auf der anderen Seite musste sich Pascal Königs im Remscheider Gehäuse geschlagen geben, als seine Vordermänner in der Defensive nicht energisch genug zu Werke gingen und Manuel Ramanovic seinen ersten von zwei heutigen Toren erzielen konnte (36.). Königs verhinderte in der Folgezeit dank guter Paraden einen zweiten Gegentreffer für den FCR.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Remscheider zunächst keine Mittel gegen taktisch disziplinierte Essener. Viele Angriffsbemühungen der Röntgenstädter verpufften schon im Mittelfeld. Nachdem Legat mit Altmis und Vetter zwei frische Offensivkräfte aufs Spielfeld schickte, kam der FCR mehr und mehr in die Nähe des Essener Tores. Nach einer Ecke war es dann soweit – Ferhat Ülker lauerte am hinteren Pfosten und traf per Kopf zum 1:1-Ausgleich (76.). Und es kam noch besser. Der FC Remscheid investierte nun viel mehr in die Partie und holte sich eine gute Freistoßposition aus rund 20 Metern heraus. Domenico Cozza legte sich das runde Leder zurecht und zirkelte den Ball unhaltbar ins linke Toreck zur 2:1-Führung (84.).

Leider war dies nicht der einzige sehenswerte Fernschusstreffer an diesem Tag. Wenige Augenblicke vor Ablauf der regulären Spielzeit nutzte Ramanovic einen Stellungsfehler von Pascal Königs, der viel zu weit vor dem eigenen Gehäuse stand, aus und schoss ins leere Tor zum 2:2-Endstand.

Fazit und Ausblick

Lange Zeit sah es in dieser Partie nicht nach einem Punktgewinn für den FC Remscheid aus. Das nach dem 1:1-Ausgleichstreffer direkt das zweite Tor fiel, war etwas überraschend. Am Ende geht die Punkteteilung in Ordnung, da es der FCR über weite Phasen der Partie versäumt hat, mehr ins Spiel zu investieren. Zwar trifft Pascal Königs am letzten Gegentor eine Schuld, allerdings hielt die Nummer 1 der Remscheider über 89 Minuten sensationell und verhinderte mit zahlreichen Paraden, dass der FC Remscheid nicht ohne Punkte zurück ins vorschau_rather_sv_26032016Bergische Land fuhr. In der Tabelle bleiben die Blau-Weißen auf dem Relegationsrang.

Am kommenden Donnerstag empfängt die Mannschaft von Thorsten Legat den Rather SV aus Düsseldorf am Jahnplatz. Anpfiff in Lüttringhausen ist um 19:30 Uhr.

Vielleicht gefällt dir auch...