Blau-Weiße Gala gegen Rath

Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs und sieben, was hat unser FCR da getrieben? Am gestrigen Gründonnerstag erlebten die Zuschauer auf dem Jahnplatz ihr „blaues statt grünes Wunder“!

Von Anfang an war dem FCR der Wille anzusehen das Spiel zu gewinnen. Es dauerte aber etwas bis der FCR so im Spiel war, dass Gefahr für das Rather Tor entstand. Und da kam dann der Eckball für die Gäste und es stand 0:1 (8.). Doch unser FCR zeigte sich völlig unbeeindruckt und traf gleich im Gegenzug die Latte des Rather Gehäuses.
In der Folge wurde unser Team immer stärker. Der heute bärenstarke Domenico Cozza war es dann, der nach knapp 18 Minuten einen Freistoß sehenswert im Kasten der Gäste versenkte. Danach entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein sehr, sehr gutes Landesligaspiel. Beide Mannschaften suchten ihr Glück in der Offensive!

Landesliga: FC Remscheid – Rather SV 7:1 (3:1)

Unsere Blau-Weißen hatten dabei klare Chancenvorteile, so trafen die Röntgenstädter erneut die Latte und der starke Keeper der Gäste hielt einige sehr gute Bälle. Aber auch Nico Tauschel, der heute in unserem Kasten stand, konnte zweimal bärenstark halten und verhinderte einen weiteren Treffer für die Gäste. Ein starker Schuss aus rund 18 Metern versenkte Suchanoff in der 26. Minute zur verdienten Remscheider Führung. Kurz vor der Pause, Cozza-Freistoß der Zweite, noch schöner und genauso drin – 3:1!

Die Fans trauten ihren Augen kaum, ein Offensiv Feuerwerk zu Ostern von unserem FCR! Wer noch Zweifel hatte, ob der FCR dieses Mal auch den Sieg über die Zeit bringt, konnte bereits kurz nach der Pause aufatmen – 4:1 nach einer Ecke durch einen Emde-Kopfball (51.). Danach kam die schwächste Phase des Spiels, (wobei wirklich schlecht war die auch nicht).

Unser FCR investierte nicht mehr so viel in die Offensive und die Gäste kamen nicht mehr so durch wie in Halbzeit eins. Nach einer unüberlegten Äußerung musste dann ein Rather Spieler vorzeitig duschen gehen. Der FCR brachte frische Kräfte und legte nochmal mit drei Traumtoren nach: Der eingewechselte Altmis (82.) mit einem tollen Schuss in den Winkel, Ülker (86.) mit einem klasse Heber und erneut Altmis (90.) mit einem wunderbaren Schlenzer sorgten für die Tore 5,6, und 7.

Ein unglaublicher Abend! Danke Jungs!

Nun am Ostermontag bei Niederwenigern nachlegen und die Jungs haben im Abstiegskampf wichtige Punkte eingefahren. Allerdings, sollte der FCR nun immer so spielen wie gestern, ist das Abstiegsgespenst so gefährlich wie ein Osterhase!

Vielleicht gefällt dir auch...