Stoppt der FCR den Velbert-Schreck?

DSC01202

Der FCR empfängt im zweiten Röntgen-Stadion-Heimspiel des Jahres den SC Velbert | Foto: DK

FC Remscheid gegen den SC Velbert – wo viele zunächst an eine normale Landesligabegegnung denken, stößt diese Paarung bei zahlreichen FCR-Anhängern ordentlich auf. Denn ein bestimmter Spieler der Velberter besitzt quasi einen Kultstatus bei den blau-weißen Fans – Adomat.

Andre Adomat gilt mit seiner langjährigen Erfahrung als wichtige Stütze im Defensivspiel der Niederbergischen. Trotz seiner etwas stärkeren Figur, kämpft der Velberter stets jeden Gegner nieder und hat sich damit ein gewisses Ansehen im Remscheider Block erspielt (allerdings nicht nur ein Positives 😉 ). Adomat steht nur als einer von vielen Velberter Akteuren für ein kompaktes und unangenehmes Auftreten des Sportclubs, gegen den der FC Remscheid schon oft den Kürzeren gezogen hat.

Vielleicht stehen aber ausgerechnet im Abstiegskampf die Chancen gar nicht so schlecht für die Röntgenstäder, die Bilanz gegen den SC Velbert mal etwas aufzupolieren. Gegen favorisierte Teams fällt es der Elf von Thorsten Legat oft leichter ins eigene Spiel zu finden. Aber Obacht – auf dem Weg zum gegnerischen Tor wartet stets ein angriffslustifcr_sc_velbertger Adomat, den es mit viel körperlichen Einsatz und Geschicklichtkeit zu überwinden gilt. Gehen alle elf Spieler der Remscheider so beherzt zur Sache wie unser „Freund“ Adomat, dann ist für den FC Remscheid am Sonntag in der absoluten Außenseiterrolle alles drin.

 

Vielleicht gefällt dir auch...