Kaum noch Chancen auf direkten Klassenerhalt

Der FC Remscheid hat sein vorletztes Heimspiel unglücklich verloren. Ob glücklich oder nicht zählt jedoch nicht – wenn man selber vor dem Tor nicht zum Abschluss kommt, kann man kein Spiel gewinnen.

Es war kein schlechtes Spiel, was die Blau-Weißen auf den holprigen Rasen im Röntgen-Stadion brachten. Die Mannschaft bestimmte das Spiel, ließ in der Abwehr wenig zu und spielte mutig und mit der nötigen Aggressivität in den Zweikämpfen. Klosterhardt war größtenteils ungefährlich und machte es unserer Mannschaft mit vielen Fehlpässen relativ leicht und sorgte somit für eine Remscheider Feldüberlegenheit. Leider fehlte wie schon so oft in dieser Saison derjenige, der aus dieser Feldüberlegenheit die Tore macht. Ferhat Ülker, der einzige echte Mittelstürmer unserer Mannschaft, saß verletzt draußen.

Patrick Posavec hatte die einzige Torgelegenheit in der ersten Hälfte. Sein Distanzschuss setzte auf dem so genannten Rasen komisch auf, sodass der Gästetorwart den Ball nur mit Mühe zur Ecke abwehren konnte. Mehr gibt es aus dem ersten Spielabschnitt nicht zu berichten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Röntgenstädter weiterhin spielbestimmend und hatten durch einen Freistoß die gefährlichste Torgelegenheit. Ein Klosterhardter Abwehrspieler wäre es beinahe gewesen, der die Hereingabe von Domenico Cozza ins Tor befördert hätte, doch der Ball ging knapp vorbei.
Nach einer guten Stunde dann die spielentscheidende Szene: Patrick Posavec war zu schnell für seinen Gegenspieler und wurde an der Seitenlinie übel von den Beinen geholt. Ein klares Foul und mindestens die gelbe Karte wäre die richtige Entscheidung gewesen. Stattdessen entschied der bis dahin starke Schiedsrichter auf Einwurf für die Gäste. Während „Posa“ noch neben dem Spielfeld behandelt wurde, trug Klosterhardt einen Angriff vor, der ihnen aufgrund der Fehlentscheidung des Schiedsrichters niemals hätte zustehen dürfen. Ein langer Ball landete vor den Füßen des Oberhauseners Sadiklar, der den Ball mit dem ersten Schuss aufs Remscheider Tor versenkte.

Damit war das Spiel entschieden, auch wenn unsere Mannschaft noch einmal alles versuchte. Doch nach solch einem bitteren Rückschlag waren die Spieler nicht mehr in der Lage, den Schalter noch einmal umzulegen und somit ging erneut ein Spiel verloren, das man hätte gewinnen können. Allerdings war der FCR heute auch nicht in der Lage, sich genügend Torchancen herauszuspielen. So kann man eben auch keine Spiele gewinnen.

Platz 14, der zum direkten Klassenerhalt berechtigt, ist nun schon sechs Punkte entfernt. Bei noch zwei ausstehenden Spielen ist es nahezu unmöglich, diesen Rückstand noch aufzuholen. Stattdessen muss sich die Mannschaft von Neu-Trainer Zdenko Kosanovic jetzt darauf konzentrieren, Platz 15 zu halten und sich über die Relegation noch zu retten.

Vielleicht gefällt dir auch...