Über den Kampf zum 15. Erfolg!

FC Remscheid – ASV Wuppertal 4:2 (1:1)

Es war in dieser Saison eines der schlechteren Spiele unseres FCR, jedenfalls spielerisch. Allerdings nahm die Mannschaft den Kampf an und war sich als Tabellenführer nicht zu schade über den Willen und den Kampf das Spiel zu gewinnen. Der Gegner aus Wuppertal machte es gut, er setzte unser Team durch frühes Pressing unter Druck und alles, was unser FCR sonst durch spielerische Mittel lösen konnte gelang heute eben nicht. Somit gelang es dem ASV den FCR zu überraschen und schon in der 8. Minute einen Konter zum Führungstor ein zu netzen. Der FCR fiel danach durch viele unnötige Fehler auf und brauchte etwas das Gegentor zu verdauen. Nach einer Viertelstunde war der FCR dann aktiver. In der 19. Minute wird der FCR belohnt, eine gute Hereingabe von links konnte Posavec ins Tor schieben. Danach übernahm der FCR das Kommando, trotzdem war es nicht dasselbe Kombinationssichere Spiel wie zuletzt…. Aber das geht eben auch nicht immer!!! Der FCR war nun trotzdem das bessere Team und hatte mehrfach die Gelegenheit zur Führung, scheiterte aber an einem heute gut spielenden Gästekeeper Rizza oder am letzten Pass. Kurz vor der Pause dann fast die Führung für die Gäste, seit langer Zeit mal wieder ein starker Konter nach Ballverlust im Spielaufbau. Doch der heute reaktionsstarke Radanovic blieb Sieger!

Den Start in die 2. Hälfte verschlief der FCR dann wieder und der ASV konnte mit einer Doppelchance starten, aber erneut Radanovic bewahrte unser Team vor dem erneuten Rückstand. Danach übernahm der FCR wieder die Kontrolle und wurde in der 59. Minute belohnt. Eine strittige Situation brachte einen klaren Elfmeter für unser Team. Vorangegangen war eine Situation, wo die Wuppertaler sich gefoult fühlten, der Pfiff blieb aus, vertretbare Entscheidung, das sah der Wuppertaler Abwehrmann anders und senste im Strafraum den ballführenden Remscheider um, keine Wahl für den Schiedsrichter! Jonuzi, Tor, 60. Minute. Als nun alle dachten, das Spiel nehme nun seinen erwarteten Gang kam nochmal der Schock…. Ein eigener Konter endet im unnötigen Ballverlust und die Wuppertaler schließen souverän ab…. 2:2 nur eine Minute später. Nun startete der FCR um in den Kampfmodus, das Publikum wurde mitgerissen, es kamen mal wieder richtig Emotionen ins Spiel! Und, der FCR war nun absolut am Drücker, der aufwendige Spielstil der Gäste rächte sich, die Konditionsvorteile unserer Mannschaft wurden sichtbar. Nach einem gescheiterten Freistoß hämmert H. Babic den Ball auf das Tor, er wird leicht abgefälscht und landet so unhaltbar im Tor der Gäste, 3:2, 79. Minute. In diesem Schuss lag der Frust des bisherigen Spiels…. und dann kam der Auftritt des wieder genesenen Suchanoff. In Höhe der Mittellinie fängt er den Pass der Gäste ab und startet den Turbo, mit absoluter Willenskraft marschiert er die rechte Seite lang und lässt sich nicht aufhalten. An der Grundlinie angekommen folgt der Pass nach innen, völlig frei steht dort Posavec, der sein zweites Tor macht und das Spiel entscheidet. (4:2, 87.) Der ASV Wuppertal hat heute dem FCR alles abverlangt und es ist schön, dass unser Team auch über den Kampf und den Willen Spiele gewinnen kann!!!

Vielleicht gefällt dir auch...