FCR siegt im Nachholspiel!

Dabringhauser TV – FC Remscheid  2:4 (1:3)

Gut Ding will Weile haben. Viermal wurde das Spiel verlegt, bevor es endlich stattfinden konnte. Und die drei Punkte gingen an unsere Mannschaft, die das Spiel über 90 Minuten klar beherrschte.
Nach dem 10:0-Kantersieg vom vergangenen Sonntag war dieses Mal nicht mit einem solch einfachen Spiel zu rechnen. Auf dem Papier war Dabringhausen deutlich stärker einzuschätzen als Tabellenschlusslicht Jugoslavija Wuppertal. Doch als es am Dabringhauser Höferhof nach einer halben Stunde bereits 0:3 stand (2x Ferhat Ülker, 1x. Patrick Posavec), keimte bei manch einem Zuschauer schon der Gedanke auf, dass vielleicht doch ein ähnliches Ergebnis wie am Sonntag herauskommen könnte.
Doch der FCR musste noch etwas tun. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte fing man sich einen Konter ein, dem ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung vorangegangen war. Prompt stand es nur noch 3:1 – ein gefährliches Ergebnis.
Glücklicherweise legten unsere Blau-Weißen, heute mal wieder in roter Spielkleidung, zügig nach und erzielten durch Rodrigue Deadwood das 4:1. Dieser Treffer und die Tatsache, dass sich die Gastgeber durch eine rote Karte selbst dezimierten, sorgte für die frühe Vorentscheidung.
Danach verflachte das Spiel immer mehr. Erst ein direkt verwandelter Dabringhauser Freistoß aus dem Halbfeld brachte wieder etwas Leben ins Spiel. Kurz vor Spielende musste dann Marcel Elsner den Platz verlassen. Im Mittelfeld konnte er den Ball nicht kontrollieren und kam im anschließenden Zweikampf zu spät und traf das Bein seines Gegenspielers. Der Schiedsrichter wertete dieses Foul als grobe Unsportlichkeit und somit als rote Karte.
Trotzdem geriet der Remscheider Sieg nicht mehr in Gefahr, es blieb beim 4:2.
Bei noch zwölf ausstehenden Spielen beträgt der Vorsprung auf Platz zwei nun zwölf Punkte. Diesen Vorsprung darf man nicht mehr aus der Hand geben.
A propos: Aus der Hand geben sollte der Verein auch nicht die Verhandlungen mit Erfolgstrainerduo Zdenko Kosanovic und Markus Hosnjak. Warum der Vorstand deren Verträge noch immer nicht verlängert hat, ist ein Mysterium.

Vielleicht gefällt dir auch...