Arbeitssieg in Solingen!

Vatan Spor Solingen – FC Remscheid  2:3 (1:1)

Ein erneut ausgeglichenes Spiel konnte der FCR am gestrigen Mittwochabend für sich entscheiden. Ganz im Gegensatz zum 8:0-Hinspielerfolg war es diesmal ein Spiel auf Augenhöhe, denn der FCR fand nie richtig in die Partie und tat sich schwer gegen einen Gastgeber, der bis an seine Grenzen ging, jeden Zweikampf gewinnen und jedes Laufduell für sich entscheiden wollte.
In der Anfangsphase schien es zunächst so als käme die Kosanovic-Elf früh auf die Siegerstraße. Der Ball zappelte im Solinger Netz, doch der Schiedsrichter hatte auf Abseits entschieden.

 Auf der anderen Seite war Vatanspor immer wieder äußerst kontergefährlich und kam zu guten Tormöglichkeiten.
Schließlich waren es dann doch unsere Blau-Weißen, die in Führung gingen. Yannick Freer setzte sich nach 20 Minuten auf links durch und spielte den Ball zu Semir Hot, der aus fünf Metern nur noch zum 1:0 einschieben brauchte.
Leider brachte dieser Treffer nicht die erhoffte Sicherheit ins Remscheider Spiel und so fiel fünf Minuten vor der Pause nach einem Eckball der Ausgleich.
Zwei schnelle Tore des FCR schienen nach dem Seitenwechsel die Entscheidung zu bringen: Zunächst verwandelte Ferhat Ülker eine mustergültige Flanke von Patrick Posavec zum 2:1 (56.), ehe Nico Langels einen Foulelfmeter, dem eine gelb-rote Karte für einen Solinger Spieler vorangegangen war, zum 3:1 einschob (64.). Doch trotz zwei Toren Vorsprung und einem Spieler mehr auf dem Feld war dies noch nicht der sichere Sieg. Ein einziger Solinger Diagonalball reichte aus, um die blau-weiße Abwehr und Nico Tauschel im Tor zu überwinden. Somit stand es gute 20 Minuten vor Schluss 3:2. Solingen drängte auf den Ausgleichstreffer und war auch weiterhin brandgefährlich vor dem Remscheider Tor. Doch es blieb beim 3:2 und am Ende stand ein mühevoller Sieg für den FC Remscheid.

Vielleicht gefällt dir auch...